Tagungen und Termine

Arbeitstagung vom 6.-9. Juni 2017 in Ludwigshafen

Montag, den 30. Januar 2017

VOD-Arbeitstagung

Ludwigshafen, 6. bis 9. Juni 2017
Tagungsleitung:
Christoph Keggenhoff / Dr. Martin Kares / Prof. Dr. Michael G. Kaufmann


Strom im Fluß

Elektrische Sicherheit bei Orgeln

Dienstag, 6. Juni 2017

bis 15:00 Uhr Eintreffen im Heinrich-Pesch-Haus

15:00 Uhr Eröffnung und Grußworte
(OSV Christoph Keggenhoff: Einführung in die Tagung)

15:30 Uhr Vortrag Orgellandschaft „Rheinpfalz“
(OSV Gero Kaleschke, OSV Keggenhoff)

16:30 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr Vortrag „Elektrische Sicherheit in Orgeln – Bewußtwerdung eines Problems“
(OSV Manfred Schwartz)

18.00 Uhr Vorträge „Elektrische Sicherheit in Orgeln“
Das Sonderbauprogramm der Badischen Landeskirche
(OSV Dr. Martin Kares)
Die Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen und Gewerken,
bspw. Arbeitsschutz, Architekten, Elektrofachfirmen etc.
(OSV Prof. Dr. Michael G. Kaufmann)

19.30 Uhr Abendessen

21.00 Uhr Konzert in der Apostelkirche Ludwigshafen (Steinmeyer 1952/1992)
(N.N.)

Mittwoch, 7.Juni 2017

08.00 Uhr Frühstück im Tagungshaus

09.00 Uhr Mitgliederversammlung

10:30 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Vortrag Grundlagen der Elektrotechnik
(Dr. Jürgen Scriba)

12.30 Uhr Mittagessen im Tagungshaus

14.00 Uhr Seminar zur Elektrik (Denkmalpflege)
(Dipl.-Ing. / OB Stefan Straßer)

15.00 Uhr Seminar zur Elektrik (elektrische Bauteile ohne Elektronik)
(OBM Andreas Seul)

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr Seminar zur Elektrik: elektronische Bauteile und Schaltungen als
Mittel zum Erhalt vorhandener Spieltischtechnik:
Leistungsverstärker, Setzeranlagen, Motorensteuerungen
(Zulieferer: Julian Heuss (Heuss), Dr. Jürgen Scriba (Laukhuff),
Sebastian Reiser (Eisenschmid)

18:00 Uhr Prüfungsmöglichkeiten für elektrische Bauteile
(Dipl.-Ing. Gerhard Birkenstock)

18.30 Uhr Abendessen im Tagungshaus

19.30 Uhr Fahrt mit Privat-PKW zur Herz-Jesu-Kirche Ludwigshafen

20.00 Uhr Konzert in der Herz-Jesu-Kirche Ludwigshafen
(Klais, 1935 / 1981)
(OSV Christoph Keggenhoff)

21:15 Uhr Präsentation des Konzepts durch Firma Klais (Philipp Klais u.a.)

Donnerstag, 8. Juni 2017

08:00 Uhr Frühstück im Tagungshaus

09.00 Uhr Abfahrt des Busses zur Exkursion

09:30-10:15 Uhr Mannheim-Lindenhof, Johanneskirche (Steinmeyer, 1955/60)

10:30-11:15 Uhr Mannheim-Schwetzingerstadt, St. Peter (Klais, 1957)

11:30-12:15 Uhr Mannheim-Neckarau, Lukaskirche (Steinmeyer, 1968)

13:00 Uhr Mittagessen im Evangelischen Gemeindehaus Eppelheim
(Catering)

13:45-14:30 Uhr Eppelheim, Evangelische Stadtkirche
(Steinmeyer 1949, Rensch 2016)

14:45-15:30 Uhr Heidelberg-Pfaffengrund, St. Marien
(Mönch 1957, geplant 1942, Lenter 2000)

16:15-17:00 Uhr Weinheim, St. Laurentius
(Steinmeyer 1950, Steinmeyer 2016)

17:30-18:15 Uhr Weinheim, Peterskirche
(Walcker 1967, Schäfer 2006)

18.30 Uhr Rückfahrt des Busses nach Ludwigshafen

19.30 Uhr Festliches Abendessen im Tagungshaus

Freitag, 9. Juni 2017

08.00 Uhr Frühstück im Tagungshaus

09.00 Uhr Diskussion über die am Tag zuvor besichtigten Instrumente und
Konzepte zur Sanierung

10:00 Uhr Kaffeepause

10:30 Uhr Seminar zur Elektrik
(Dipl.-Ing. Thomas Kroll)

12.30 Uhr Mittagessen im Tagungshaus

14:00 Uhr Seminar zur Elektrik
(Dipl.-Ing. Thomas Kroll)

16:00 Uhr Ende der Tagung

Änderungen vorbehalten!

Aus- und Fortbildung von Orgelsachverständigen 2017/2018

Dienstag, den 17. Februar 2015

Die Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) bietet im akademischen Jahr 2017/18 eine „Aus- und Fortbildung für Orgelsachverständige“ an. Ein Gesamtkurs gliedert sich in mehrere Werkwochen. Der Kurs wendet sich sowohl an designierte Orgelsachverständige (Ausbildung) als auch an bereits amtierende Orgelsachverständige (Fortbildung) sowie an Dekanats- und Regionalkantoren. Restplätze werden an Studierende mit einem besonderen Interesse am Orgelbau vergeben.

Die Aus- und Fortbildung der VOD wird an der Hochschule für Kirchenmusik (HfK) in Heidelberg durchgeführt und ist bei bestandenen Prüfungen als (frei wählbares) Modul in den Bachelor- und Master-Studiengängen anrechenbar. Die Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) verleiht nach zusätzlichen Ausbildungsleistungen und einer weiteren Prüfung als Gütesiegel für Mindeststandards im Orgelsachverständigenwesen das Zertifikat „Zertifizierter Orgelsachverständiger (VOD)“ / „Zertifizierte Orgelsachverständige (VOD)“.

Jedes zweite Jahr findet die Aus- und Fortbildung der VOD Jahr teilweise in einer Kooperation der VOD mit dem Beratungsausschuß für das deutsche Glockenwesen (BADG) statt, dessen Aus- und Fortbildung für Glockensachverständige ebenfalls an der HfK verantwortet und bei bestandenen Prüfungen als (frei wählbares) Modul in den Bachelor- und Master-Studiengängen anerkannt wird: Kurs 2 der VOD verläuft mit gemeinsamen Veranstaltungen parallel zu Kurs 1 des BADG. Die Kurse 2 und 3 der Glockensachverständigenausbildung werden an den ebenfalls beteiligten Hochschulen für Kirchenmusik in Halle und Regensburg durchgeführt. Hierfür ist bei Interesse weiteres Informationsmaterial über das Sekretariat der VOD erhältlich.

Die (geplanten) Termine sind:
18.-22.09.2017 Hochschule für Kirchenmusik (HfK) Heidelberg (fakultativ: Orgelbaukunde und Orgelliteraturkunde zum Auffrischen sowie Exkursionen)
23.-27.10.2017 HfK Heidelberg (obligatorisch)
19.-23.02.2018 HfK Heidelberg (obligatorisch), gemeinsam mit Glockensachverständigen-Ausbildung
2.-6.04.2017* Oscar-Walcker-Schule (OWS) Ludwigsburg (obligatorisch)
7.04.2017 HfK Heidelberg (Prüfung: Klausur)
*Beginn am Ostermontag, abends; der Kurs muß wegen der Nutzung der Werkstätten in der OWS in den Osterferien stattfinden.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 22 aktive Teilnehmer begrenzt. Der Anmeldeschluß liegt verbindlich am 28. Juli 2017.

Weitere Informationen befinden sich auf der website der VOD: www.orgelexperte.de.

Anmeldung im Sekretariat der VOD
Postfach 22 69, D-76010 Karlsruhe, Fon +49/721/9175-305, Fax +49/721/9175-25305
E-Mail: Elisabeth.Russy@ekiba.de
oder beim Kursleiter, Prof. Dr. Michael G. Kaufmann; E-Mail: kaufmann@orgelexperte.de

Änderungen vorbehalten!

Die Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) verleiht nach zusätzlichen Ausbildungsleistungen und einer weiteren Prüfung als Gütesiegel für Mindeststandards im Orgelsachverständigenwesen das Zertifikat „Zertifizierter Orgelsachverständiger (VOD)“ / „Zertifizierte Orgelsachverständige (VOD)“.
Die Aus- und Fortbildung der VOD findet teilweise in einer Kooperation der VOD mit dem Beratungsausschuß für das deutsche Glockenwesen (BADG) statt, dessen Aus- und Fortbildung für Glockensachverständige ebenfalls an der HfK verantwortet und bei bestandenen Prüfungen als (frei wählbares) Modul in den Bachelor-Studiengängen anerkannt wird: Kurs 2 der VOD verläuft mit zahlreichen gemeinsamen Veranstaltungen parallel zu Kurs 1 des BADG. Die Kurse 2 und 3 der Glockensachverständigenausbildung werden an den ebenfalls beteiligten Hochschulen für Kirchenmusik in Halle und Regensburg durchgeführt.
Die (geplanten) Termine sind:

Anmeldung im Sekretariat der VOD
Postfach 22 69
76010 Karlsruhe
Fon: 0721-9175-305
Fax: 0721-9175-25305
E-Mail: Elisabeth.Russy@ekiba.de oder beim Kursleiter
Prof. Dr. Michael G. Kaufmann
E-Mail: kaufmann@orgelexperte.de

Änderungen vorbehalten!

Kursinhalte 2015 / 2016 (Download) :

Kurs 1 2015

Kurs 2 2016

Kurs 3 2016

Kurs 4 -2016

VOD-Arbeitstagung 2013 in Wien

Donnerstag, den 4. April 2013

HERZLICHE EINLADUNG ZUR VOD-TAGUNG IN WIEN
VOM 21.- 24. MAI 2013

Voraussichtlicher Tagungsablauf, Stand Januar 2013;
Änderungen und Ergänzungen noch möglich.

TAGUNGSORT:
KARDINAL – KÖNIG – HAUS
BILDUNGSZENTRUM DER JESUITEN UND DER CARITAS
KARDINAL-KÖNIG-PLATZ 3
(LAINZER STRASSE 138)
A – 1130 WIEN
www.kardinal-koenig-haus.at

erreichbar:
mit U-BAHN Linie 4 (grün) bis HIETZING;
weiter mit TRAM Linie 60 bis Jagdschloßgasse/Kard.-König-Platz
(vier Stationen)

TAGUNGSTHEMA: „Original oder Fälschung“

Dienstag, 21. Mai 2013:

14:30 Uhr: Eintreffen der TeilnehmerInnen, Zimmerbelegung, Kaffee und Kuchen

15:30 Uhr: Eröffnung der Tagung, Begrüßung

16:00 Uhr: 1. Vortrag: Prof. Mag. Dr. Wolfgang Kreuzhuber,
Präsident des Österreichischen Orgelforums, Domorganist zu Linz
„Die Orgelstadt Wien“

16:45 Uhr: 2. Vortrag: Prof. Mag. Dr. Wolfgang Kreuzhuber,
„Internationales Regulativ für Orgelbau – Wien 1909“

17:30 Uhr: 3. Vortrag: Prof. Mag. Dr. Karl Schütz,
Ehrenpräsident des Österr. Orgelforums, Ehrenmitglied der GdO
„Theater- und Kinoorgeln in Wien“

18:30 Uhr: Abendessen im Tagungshaus

20:30 Uhr: Orgelkonzert (im Chor der Franziskanerkirche)
(„Wöckerl-Orgel“ Hans Weckherl, Wien 1642)

Mittwoch, 22. Mai 2013:

08:00 Uhr: Frühstück

09:00 Uhr: 4. Vortrag: Mag. Gerd Pichler,
Bundesdenkmalamt, Leiter der Abteilung Klangdenkmale
„Das österreichische Denkmalschutzgesetz (mit anschl. Diskussion)

09:45 Uhr: 5. Vortrag: Mag. Peter Donhauser,
Kustos der Musikinstrumentensammlung des Techn Museums Wien
„Orgel oder Nicht-Orgel“ (mit anschl. Diskussion)

10:30 Uhr: 6. Vortrag: Prof. Peter Planyavsky

12:15 Uhr: Mittagessen im Tagungshaus

13:15 Uhr: Mitgliederversammlung

14:30 Uhr: Exkursion mit „Wiener Kaffeepause“ am Nachmittag

16:00 Uhr: Michaelerkirche - Vorführung und Möglichkeit zur Besichtung der Orgel
Johann David Sieber / Brünn, 1714: III,P/40; rest. Jürgen Ahrend, 1986/87

anschließend weitere Exkursion zu ausgewählter Orgel;

Möglichkeit zum Abendessen in der Stadt; Rückfahrt zum Tagungshaus

Donnerstag, 23. Mai 2013:

08:00 Uhr: Frühstück

09:00 Uhr: Abfahrt zum Technischen Museum Wien (mit Straßenbahn)

09:30 Uhr: Führung durch die Musikinstrumenten-Sammlung des Techn. Museum Wien
(Eintritt: € 12,–; ermöglicht die Besichtigung aller Bereiche)

12:00 Uhr: Mittagessen im Museums-Café;

13:30 Uhr: Exkursion zu ausgewählten Orgeln in der Stadt (Straßenbahn/S-Bahn/U-Bahn)
mit „Wiener Kaffeepause“ am Nachmittag

19:00 Uhr: Festliches Abendessen in der Altstadt im „Melker Stiftskeller“
A- 1010 Wien, Schottengasse 3; (Eingang gegenüber der Schottenabtei)

22:00 Uhr: Musikverein Wien, Goldener Saal; Vorstellung der neuen Saal-Orgel
Gehäuse: Ladegast, 1872; Neues Werk: 2011, Rieger – IV,P / 86

Rückfahrt zum Tagungshaus

Freitag, 24. Mai 2013:

08:00 Uhr: Frühstück

09:30 Uhr: Exkursion zu ausgewählten Orgeln in der Stadt (Straßenbahn/S-Bahn/U-Bahn)
Neue Orgeln in der Musik-UNI: 2012, Collon - II,P/24; 2012, Rieger - III,P/41)

12:00 Uhr: Ende der Tagung